Fon 07124 9335251

Mauritiusstr. 12

72393 Burladingen-Hörschwag

  • Facebook
  • Instagram

Herzlich Willkommen !

 Wochenenden im März geöffnet

07. + 08. März und 14. + 15, März 2020

14. Februar ValentinsTagKonzert

​Frohe gesegnete LebensZeit

Für VeranstaltungsTermine bitte runter scrollen !!!

Das Rössle Team 

grüßt Sie herzlich

Essen & Trinken

Gaumenfreude

Musik & Theater

AugenOhrenSchmaus

Von Herz zu Herz

Seelenzauber

Workshops, Vorträge, Konzerte, Lesungen und vieles mehr.

Bitte scrollen Sie nach unten

Bitte schicken Sie uns per Mail oder Post ihre Anfragen

am Abend

Mit ausgesuchten kleinen Gerichten am Abend

wollen wir Ihren Gaumen verwöhnen und

mit verschiedenen Künstlern aus Musik und Theater

Ihre Ohren und Augen.

Unsere Events 2020

Green  Table

Im neuen Jahr treffen wir uns wieder mit neuen Ideen für ein respektvolles Miteinander mit Mensch, Natur und Tier.

Den Namen haben wir zu "Green Table" geändert,

damit es klar ist, dass es kein polititisches Treffen ist. 

06. März, 08. Mai, 05. Juni, 03. Juli,

09. Oktober, 06. November und 11. Dezember

jeweils ab 18 Uhr  Eintritt frei

Tango Argentino tanzen 

So oder so, jeder findet seinen Platz

2 TangoLehrer, Birgit und eManolito vom Tango LaCasa aus Reutlingen, machen eine 1 stündige Einführung
und dann kann man 3 Stunden tanzen

Birgit .. tanzt durchgehend seit ...was weiß denn ich ... Jahren schon und seit 2006 intensiv Tango Argentino.

Seit 2011 unterstützt sie mich in meinem Tangostudio eManolito und tanzt mit mir Tangoshows auf öffentlichen Bühnen, Stadtfesten, privaten Events. Sie verfügt über eine fundierter Ausbildung im Bühnentango.

eMano... ich bin ausgebildeter Tanzlehrer für TangoArgentino, und tanze durchgehend seit 2006 intensiv TangoArgentino. Seit 2010 bin ich gefragter Privatlehrer und Coach für Tango Argentino. Ab 2011 habe ich das "Tangostudio eManolito"  eröffnet und gestaltet seither Tangoshows und Auftritte auf öffentlichen Bühnen, Stadtfesten, privaten Events und natürlich verfüge ich ebenfalls zusätzlich über eine fundierte Ausbildung im Bühnentango.  www.tangolacasa.de

Termine : Immer an einem Sonntag

15-16 Uhr Einführung 16- 19 Uhr Milonga     Eintritt Frei

Es gibt Kuchen  und Fingerfood

01. März, 22. März, weitere Termine folgen

Alle 2 Monate gibt es im Rössle einen GospelGottesdienst

Dazu brauchen wir noch für unseren  GospelChor SängerInnen, die die Stimme im Satzgesang hören und halten können und Feeling mitbringen. Bitte melden unter roessle-hoerschwag@gmx.de

 Für alle, die  respektvoll gegenüber dem Menschen, dem Tier und der Natur denken

und das gerne mit Anderen teilen möchten.

(1 x monatlich) nächste Termine:

  08. November *  13. Dezember -  ab 18 Uhr

Valentines Day

Liebes-Menü zu Liebesliedern
aus 100 Jahren

Aphrodisierendes Essen und Trinken zu Liebesliedern aus 100 Jahren.

Für Liebende Duette oder Solisten oder für Liebe Lebende.

Jochen Scheytt am Piano und Angelika Bastians Gesang und Texte.

Zwei Musiker , die schon seit fast 30 Jahren musikalisch verschmelzen.

Wahrhaftig ein  AugenOhren Schmaus und GaumenFreude

Einlass 18 Uhr
Aphrodiesisch vegetarisch oder mit Fleisch essen und trinken
20 Uhr Konzertbeginn
Eintritt 14 €

Gregor Hilden Organ Trio                         feat Harriet Lewis

Harriet Lewis (voc.) 
Gregor Hilden (git, voc.) 
Wolfgang Roggenkamp (hammond organ, hammond-bass, voc.)  
Dirk Brand (dr., voc)    

 

 

- Funky, bluesy, jazzy  wenn so  etablierte und bekannte Musiker der deutschen R & B Szene mitsamt ihres US-Stargastes Harriet Lewis  zu einem Konzertabend einladen, wird man sicherlich ein musikalisches Highlight erwarten dürfen. Musik, im Grenzbereich von Blues, Soul, Jazz, die durch die Spiellaune und die Spontaneität der vier Protagonisten geprägt sein wird. Improvisation, Groove, gute Laune: Das Konzept verspricht einen mitreißenden und vielseitigen Gig mit hohem Musikalitäts- und Spaßfaktor!  Anfang 2018 erschien bundesweit die erste CD des Organ Trios auf dem Osnabrücker Label Acoustic Music Records, auf dem Gregor Hilden bereits 13 Alben unter eigenem Namen veröffentlicht hat  unter anderem auch eine gemeinsame CD (Soulful Stew, Accoustic Music Records) zusammen mit Harriet Lewis !

Einlass 18 Uhr

Es gibt das Lieblingsessen der Musiker

Konzert 20 Uhr

Eintritt 20 €

Harriet Lewis (Philadelphia)

Eigens aus den USA wird die fantastische Sängerin Harriet Lewis anreisen um mit Gregor Hilden und seiner Band eine gemeinsame Tour zu bestreiten.

Hilden und Lewis blicken auf eine eindrucksvolle Konzertvergangenheit zurück, eine gemeinsame Studio-CD  (Soulful Stew wurde 2009 europaweit veröffentlicht

1995 wurde die US-Sängerin vom deutschen Rock- + Popmusikverband als beste Soul, Blues, Jazz Sängerin ev. mit dem Musik Oskar ausgezeichnet.  Und wenn man die Ausnahmestimme dieser Powerfrau einmal gehört hat, dann weiß man augenblicklich, dass dieser begehrte Preis alles andere als grundlos an Harriet Lewis vergeben wurde!

 Zwölf CDs veröffentlichte die in Philadelphia geborene Sängerin im Laufe ihrer langjährigen Karriere nach ihrem Gesangs-Studium an der Philadelphia Musik Akademie. Mit Größen wie Eric Clapton, Luther Vandross, Ray Charles oder Mariah Carey durfte sie alsbald die Bühne teilen - um nur einige wenige Namen von Musikern zu nennen, mit denen Lewis zusammenarbeitete. Tourneen absolvierte die sympathische und temperamentvolle Sängerin bereits in Japan, Afrika, Korea, Frankreich und den U.S.A.!

 Begleitet werden wird Harriet Lewis von der exzellenten Band des münsterischen Gitarristen Gregor Hilden, die sich bereits in ihrer Zusammenarbeit mit anderen hochkarätigen US-Stars auf internationaler Ebene einen Namen als exzellente Musiker gemacht haben. Von Gregor Hilden sind ebenso 12 eigene CD im bundesdeutschen Vertrieb erhältlich und seine Musik ist regelmäßig bundesweit im Radio zu hören.


Gregor Hilden - Blues, Soul und grooviger Jazz stehen auf dem Programm des münsterischen Gitarristen Gregor Hilden. Mit unzähligen Auftritten und insgesamt 13 CDs und einer Live-DVD unter eigenem Namen ist er seit langem in der Szene aktiv und mittlerweile auch international bekannt geworden. Das Fachmagazin "Gitarre und Bass" widmete ihm mehrere Features, wies dabei auf Einflüsse von Peter Green und Larry Carlton hin und belegte sein Spiel mit Prädikaten wie "ökonomisch, flexibel und elegant". Das charakterisiert Hildens Musik - eine Melange aus Blues, Jazz und Soul - denn auch höchst zutreffend. Hildens Spiel ist nicht auf Attribute wie "besser", "schneller" oder "spektakulärer" angewiesen, sondern überzeugt vielmehr durch einen gefühlvollen Stil, der nicht durch Schubladen-Denken gekennzeichnet ist, sondern höchst individuelle Noten besitzt. Ebendies verdeutlicht der Musiker auf seinen letzten CDs "Blue In Red" und "In Phase" (2015) 
Die E-Gitarrist die "Stimme" vornehmlich selbst geschriebenen Titel, die allesamt die vielfältigen stilistischen Interessen des Protagonisten widerspiegeln: Blues, Funk, Jazz, souligen Pop und R & B. Der musikalische Bogen aber, der auf dieser CD gespannt wird, ist ungleich umfassend: Federnde, singende Gitarrenlinien treffen auf extrem swingende Rhythmustruppe, knackiger Funk-Titelatmosphärische Balladen und schöne Uptempo-Jazz-Grooves. Interessant sind vor allem die Eigenkompositionen.

Wolfgang Roggenkamp  Organist und Schlagzeuger absolviert das Klassikstudium am Konservatorium in Osnabrück, von 1986-1989. In den Jahren 1989 - 1993 studiert er Jazz, Rock und Pop an der Folkwang Hochschule in Essen. 1996 verschlägt es Wolfgang an das Berklee College of Music in Boston.  Schon in diesen frühen Jahren hat Wolfgang viele Engagements, geht auf Tourneen und spielt Platten ein. Zusammenarbeiten, u.a. mit dem Trompeter Uli Beckerhoff, Gitarrist Peter O'Mara, Helmut Hattler, Johnny Heartsman oder Kenny Wheeler machen ihn zu einem erfahrenen Musiker.  Er verlässt die Position des "Nur Drummers", als sich über die Jahre Kompositionen und Tasteninstrumente zu einem weiteren Arbeitsfeld entwickeln. 1995 erscheint Wolfgangs erste CD "Spirits", es folgt die erste veröffentlichte Komposition "African Blues", erschienen im Gretel Verlag. Seit 1986 spielte er auf ca. 35 CDs mit, seit 2000 lebt er in Berlin und gründet dort seine eigene Band. Wolfgang tourt und recorded, gibt Drum-, Keyboard- und Hammondworkshops.
 

Dirk Brand  - Schon mit sieben Jahren erhielt Dirk Brand bei dem englischen Jazztrommler James Sargent Schlagzeugunterricht und spielte bereits mit zehn Jahren in mehreren Sinfonie- und Jugendorchestern. 1985 gewann er mit einem Percussionensemble den Wettbewerb Jugend musiziert. Auch in anderen Bereichen, z. B. Theater- und Musicalproduktionen, war er erfolgreich tätig. 1989 legte er seine Abschlussprüfung zum Industriekaufmann vor der IHK Münster ab. Durch die „Modern Drum School“ wurde Brand auf das Percussion Institute of Technology (PIT) in Los Angeles/USA aufmerksam. Dort studierte er bei Ralph Humphrey (Frank Zappa), Joe Porcaro (Master Teacher), Richie Garcia (Latin Great) und Joe Brancato (Ella Fitzgerald) und erlernte neue Spieltechniken und Konzepte. Er schloss das Studium mit dem „Diploma with Honors“ ab. Seit Anfang 1998 ist er Lehrbeauftragter der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster im Fachbereich Musikpädagogik und Instrumentalunterricht. Seit 2008 ist er weiterhin Lehrbeauftragter an der Rock-Pop-Jazz Akademie Mittelhessen, einem staatlich geprüften Institut für Musik, in Gießen.
 

Berta Epple

Die Rente ist sicher

Einlass 18 Uhr

Es gibt schwäbisches Essen

Konzert 20 Uhr

Eintritt 18 €

Die Protagonisten

Gregor Hübner

ist ein preisgekrönter Komponist und Violinist vom Publikum und der Kritik gefeiert für seine visionäre Arbeit in der Verbindung verschiedener Genres. Seine Musik wurde von New York City Jazz Record als Herausforderung und klar, nahtlos bei der Verbindung von Kammermusik Elementen und Avantgarde Jazz bezeichnet. All About Jazz bezeichnet ihn als Virtuoso mit breit gefächerter Erfahrung in großen und kleinen klassischen Ensembles. Sein Alubum „El Violin Latino“, ein Album das die Rolle der Violine in der traditionellen Lateinamerikanischen Musik erforscht, wurde vom Wall Street Journal wie folgt beschrieben: “by turns sexy and sly, impassioned and dreamy, his collection of well-known tunes, unexpected arrangements and original compositions brings together far-flung members of the fiddle diaspora.”

Neueste Auftragskompositionen waren “Clockwork Interrupted,” ein Orchesterwerk uraufgeführt vom Stuttgarter Radio Symphonie Orchester und der SWR Big Band im Juli 2014; “Six Songs of Innocence,” ein lyrischer Zyklus von Gedichten von William Blake uraufgeführt vom Sirius Quartet und dem Collegium Iuvenum Stuttgart Knabenchor im Juni 2014; ein Violin- und Klavierkonzert uraufgeführt vom WDR 2016 und “Ich rufe zu Gott” für Chor und Violine Solo uraufgeführt und aufgenommen von Ida Bieler und dem Orpheus Vokalensemble in 2016.

Unter anderem komponierte Hübner im Auftrag der Internationalen Bach Akademie in Stuttgart, dem Stadttheater Fürth, der Landesakademie Ochsenhausen, dem Gand Theatre de Luxemburg und dem Tribeka New Music Festival in New York. Seine Kompositionen wurden von bekannten Ensembles wie Pittsburgh Symphony Orchestra, the Nova Philharmonic Orchestra und dem Stuttgarter Kammerorchester gespielt und uraufgeführt.

Hübner ist schon über 10 Jahre ein ständiges Mitglied des Sirius Quartet, hat die Band El Violin Latino gegründet und konzertiert seit über 20 Jahren mit dem Jazz Pianisten Richie Beirach.

Als erfahrener Lehrer hat Hübner Workshops und Meisterkurse sowohl am Instrument als auch in der Komposition und Improvisation an hoch geschätzten Institutionen gegeben. Im Moment hält er eine Professur an der Hochschule für Musik und Theater in München.

 

Veit Hübner

studierte Orchestermusik und Jazz in Stuttgart und Karlsruhe, sowie Jazz-Bass in New York bei Marc Johnson und Eddie Gomez. Mit seinem Trio Schmid / Hübner / Krill gewann er unter anderem den renommierten Hennessy Jazz Search 1999, er erhielt Stipendien des DAAD und der Kunststiftung Baden-Württemberg sowie im Jahr 2003 den Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg. Hübner war beteiligt an etlichen CrossOver Projekten, u.a. mit dem Klezmer Klarinettisten Giora Feidman oder dem Tango Bandoneonisten Raul Jaurena. Im klassischen Bereich arbeitet er regelmäßig mit den Berliner Philharmonikern, der Philharmonie Antwerpen, dem Radio Sinfonieorchester Stuttgart, den Stuttgarter Philharmonikern und dem Stuttgarter Staatstheater zusammen.

 

Karl Albrecht „Bobbi“ Fischer

studierte in Stuttgart Schulmusik und Jazz. Er arbeitet als Pianist, Komponist und Arrangeur in den Bereichen Jazz, Bühnen- und Filmmusik. So schrieb er etliche Musiken für Fernsehspielfilme des Regisseurs und Autors Titus Selge (u.a. „Tatort“ und „Polizeiruf 110″). Als musikalischer Leiter arbeitete er an den Bühnen des Badischen Staatstheaters Karlsruhe, des Alten Schauspielhauses und der Staatlichen Akademie der Künste in Stuttgart. Seine Liebe zum Tango Argentino lebt er mit seinen „Tango Friends“ (Veit Hübner und Raúl Jaurena) aus. Außerdem ist er vielfach für Publikationen des Carus-Verlags tätig (Liederprojekt, Chorissimo etc.). Zu seinen Auftraggebern zählen u. a. „Musik der Jahrhunderte“ oder die „Stuttgarter Philharmoniker“. Für Howard Levy (Mundharmonika) und das Universitätsorchester Ulm schrieb er 2013 die „Balcanamerican Harmonica“und 2017 erschienen seine Oratorien „Missa latina“ und „Magnificat“. Gerne tritt er auch als Jazzpianist an der Seite von u. a. Joo Kraus, Torsten Krill, Fola Dada auf. Oder auch in den Bühnenprogrammen von Ines Martinez.

Zed Mitchell ist in allen musikalischen Bereichen zuhause.  

Er ist Komponist und Texter mit über 20 veröffentlichen

Alben, ein Sänger der Extraklasse mit einer fünf Oktaven

umfassenden Stimme und Gitarrist,

der zu den Besten Europas zählt. VideoKanal: https://www.youtube.com/channel/UCbVlFxO0IiWDcBHqmBMnJFw

Mit seiner Band spielte er neben Santana, Joe Cocker, Deep Purple, Lary Carlton, Robert Cray, Joe Bonamassa und anderen Größen. Er jammte mit Sänger Bobby Kimball (Toto), dem Bassisten T.M. Stevens (Tina Turner, Joe Cocker), den Drummern Ricky Lawson (Michael Jackson) und John Blackwell (Prince), mit Curt Cress und der Blues Company.

 

2006 spielte er mit der Blueslegende B.B. King auf dessen letzter Europa Tournee auf dem letzten Konzert im Luxembourg. 

Auf seiner „Springtime in Paris TOUR 2008“ spielte Zed Mitchell auf dem Montreux Jazz Festival, Luxembourg Blues-Express Festival, Magdeburg New Orleans Festival, International Kieler Blues Festival, und als Special-Gast bei diversen Blues-Company Konzerten. 

 

Seine Gitarren Solis kann man auf den CDs von Eros Ramazottis („Musica e`“), Natalie Cole, Udo Lindenberg, als auch bei den MSSO (Münchener Symphonikern) auf der CD "Pop goes classic Vol.5“, und diversen Film-Projekten z.B. „Indiana Jones“ hören.

 

Sein Sohn Todor, ist ein außergewöhnlich talentierter Musiker. Mit sechs Jahren begann er klassische Gitarre zu lernen und wurde im Alter von zehn Jahren als Student an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf aufgenommen. Dort studierte er klassische Gitarre und Jazz-Gitarre und hat seinen Bachelor im Studiengang Musik und Medien abgeschlossen. 

 

Der Gewinner von diversen Musikwettbewerben wie „Jugend Musiziert“ spielt einen mal rockig, mal entspannten akustischen Gitarren-Traum. 

Er hat eine ganz eigene, besondere Fingerpicking-Technik entwickelt und sein einmaliges Talent bereits auf vielen Bühnen mit großem Erfolg zusammen mit seinem Vater unter Beweis gestellt.

ACOUSTIC LIVE TOUR

Zed & Todor Mitchell

Einlass 18 Uhr

Es gibt Balkan inspiriertes Essen

Konzert 20 Uhr

Eintritt 18 €

New York goes

schwäbische Alb

Julia Banholzer

Rob Duguay

Angelika Bastians

Julia  Banholzer - Saxophon  und Rob Duguay Kontrabass machen sich wieder auf die Reise von New York auf die schwäbische Alb und treffen hier im Rössle auf Angelika Bastians Gesang und Jochen Scheytt Piano. Alle Musiker sind schon jahrzehnte auf der ProfiBühne und freuen sich auf "Das Treffen"
Viele Gäste erinnern sich noch vom letzten Konzert an "Baker Street", dass an dem Abend 3 x gespielt werden musste....mit Standing Ovations.
Im Repertoire sind wieder jazzige Songs, die  man kennt und liebt....
4 geniale Musiker bringen die Hüften zum Swingen und die Herzen zum Träumen....

Jochen Scheytt

Einlass 18 Uhr

man kann New York Style und schwäbisch essen

20 Uhr Konzertbeginn                            Eintritt 18 €

Sound of Africa

aus dem Senegal

Mit Papis &  Ghaly Dahaba

Einlass 18 Uhr

Es gibt afrikanisches Essen

Eintritt 14  €

Konzertbeginn 20 Uhr

Ghaly mit dem Balafon
Papis mit seiner Kora
und ...Djembe
Gutes aus der Region essen

Wir bieten Ihnen mit Liebe hausgemachtes Essen, ua.  Aluminium- und Aspartamfrei. Bei den Gewürzen und den Zutaten achten wir auf Qualität und ethischen Hintergrund, jeden Tag frisch und mit Produkten überwiegend aus der Region. Forellen bekommen wir von Thorsten Stramke aus Hausen a.d.L. und unser Fleisch ist hier von der Alb. Wildfleisch bekommen wir direkt aus unserem Wald. Das Lammfleisch aus Gomadingen mit seinen überaus artenreichen Wacholderheiden ist von der Schäferei v. Mackensen.

Die Speisekarte wechselt  je nach Saison und  Inspiration der Küche.

Mit Fleisch, vegan oder vegetarisch - auf Wunsch auch Salz-, Zucker oder Glutenfrei.

Im Winter wärmt der Kachelofen im Gastraum und im Sommer kann man im lauschigen Rosengarten oder in der HofGartenWirtschaft verweilen.

Planen Sie ein Fest auch außerhalb der Öffnungszeiten ?

Bitte sprechen Sie uns jederzeit an:

Tel: 071249335251 oder roessle-hoerschwag@gmx.de

Gerne  inspirieren wir Sie mit einem leckeren Menü und mit kulturellem Beitrag.

Angelika Bastians, Ulrich Schwarz

              und Elijah Bastians

Unsere Lounge - Zum lesen, verweilen und noch einen Cocktail

PRESS

Foto Stefanie & Simon Bastians 
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now